Konzert für Amazonien - Mit der Grupo Sal

Die Funktion des Tropischen Regenwaldes für die Weltklimasituation ist unbestritten und mittlerweile im Wissen der Menschen so verankert, dass man dies nicht mehr besonders begründen muss. Anders sieht es mit den anderen Aspekten aus, die sich mit dem Tropischen Regenwald verbinden: Welternährung, Biosprit, Kampf um pharmakologische Patente und Situationder Ursprungsvölker. Wir alle wissen aber auch hier: Der Regenwald wird zerstört. Dennoch ziehen wir daraus nur zögerlich Konsequenzen, denn Wissen allein reicht noch nicht zur Umkehr. Deshalb ist es sehr wichtig, mitallen Wahrnehmungsmöglichkeiten des Menschen Veränderung seines Handelns zu bewirken.

Diesem Ziel dient eine multimediale Veranstaltung (20.04.2012), die im Ansatz genau hierauf ausgerichtet ist. Musik, visuelle Elemente, Literatur, Rituale, religiöse Traditionen und Informationen tragen im Rahmen dieser Veranstaltung dazu bei, Menschen erneut zu öffnen, um vielleicht noch einmal mehr über ihr Verhalten nachzudenken. Sie ist eingebettet in eine „Woche des Regenwaldes“ und wird unterstützt von  Evangelischen Kirchengemeinden,  Eine-Weltladen, Eine-Weltforum, Bündnis 90/Grüne, MBI, GEW und EED.

Kontakt: ruediger.schwarz46@gmx.de 

www.grupo-sal.de