Jetzt weiß ich es auch - Broschüre für Blinde und Sehbehinderte

Aus der Not eine Tugend machen. Karin Medenblik-Bruck hat eine blinde Mutter. Wie wäre es, eine Broschüre für Blinde zu erstellen? Gesagt, getan, das Werk wurde geschaffen. 

Im Rahmen des Hauptschulprojektes „Ziel“ habe sie zusammen mit einer Schülerin die Broschüre „Jetzt weiß ich es auch!“ erstellt: Über 2.900 fremdsprachliche Wörter wurden von den beiden in Zeitungen entdeckt, in eine verständliche, deutsche Sprache übersetzt und mit einer passenden Lautschrift versehen. 

Karin Medenblik-Bruck hatte die Idee zu dieser Broschüre, weil sie aus Erfahrungen in der eigenen Familie weiß, dass die Nutzung vieler fremdsprachlicher Wörter problematisch für bestimmte Personengruppen sein kann. Lesegeräte lesen diese Wörter beispielsweise so, wie sie buchstabiert sind und werden somit für Blinde unverständlich. Ältere Menschen kennen viele fremdsprachliche Wörter häufig nicht und können Texte somit nicht verstehen.